Umspritzen

Beim Overmolding-Verfahren wird ein einzelnes Teil aus einer Kombination von zwei oder mehr Kunststoff- oder Elastomerwerkstoffen hergestellt. Bei diesem Verfahren wird das Basisteil geformt, dann werden die zusätzliche(n) Kunststoffschicht(en) über und um das Originalteil gespritzt. Je nach Materialkompatibilität können ein oder mehrere Polymere verwendet werden, um eine bestimmte Textur oder ein bestimmtes Aussehen zu erzielen.

Das Umspritzen wird für eine Reihe von Anwendungen eingesetzt, z. B. in der Medizintechnik, im Automobilbau, bei Verpackungen und anderen Bereichen. Ein gängiges Beispiel für das Spritzgießen ist eine Zahnbürste mit einem steifen Rahmen und gummierten Griff. Verschiedene Umspritzungsmaterialien werden auch verwendet, um einen Farbkontrast für die Ästhetik zu schaffen oder um flexible Bereiche auf starren Komponenten zu erzeugen.

Der Unterschied zwischen dem Umspritzen und dem Mehrfachspritzen besteht darin, dass das Vorformlingssubstrat in einem vorherigen Arbeitsgang geformt wird. Dieses wird dann in ein zweites Werkzeug geladen und das umspritzte Material hinzugefügt.

Mit dieser Methode kann ein Bauteil aus mehreren Materialien mit einer normalen Einzylinder-Spritzgießmaschine hergestellt werden.

Related brands
undefined
Enplast
Brands
Ravatech • Ensoft • Enflex
Märkte, die Umspritzen verwenden
Automobilindustrie
Segmente
Allgemein
Elektrotechnik
Segmente
Drähte und Kabel
Industrie
Segmente
Allgemein • Bauwesen • Dichtungen • Rohre und Schläuche
Konsumgüter
Segmente
Heimwerken • Küchengeräte • Haushalt • Allgemein

Kundenservice

Bei Fragen oder Wünschen zögern Sie nicht uns per E-Mail oder über das Kontaktformular zu kontaktieren. Wir werden Ihnen umgehend antworten.

Kontaktieren Sie uns

Setzen Sie sich mit unserem Team per E-Mail in Verbindung.